Calliope mini - Spaß durch Programmieren

Taschenlampe

7 Farben mit 3 LED

Die Statusleuchte ist eine LED, die eigentlich aus drei einzelnen LED besteht. Jede LED kann nur in einer Farbe leuchten: Rot, Grün oder Blau.

Durch das Mischen der drei Farben mit verschiedenen Helligkeiten entstehen alle anderen Farben. Leuchten alle drei LED in der gleichen Helligkeit, erscheint uns das Licht weiß.

Aufgabe: Lass die LED in 7 verschiedenen Farben aufleuchten: Rot, Grün, Blau, Gelb, Cyan, Magenta und Weiß. Dazu sind die Farben entweder aus- (0) oder einzuschalten (255). Jede Farbe soll 1 s (1000ms) leuchten.

Lichtsensor steuert die Helligkeit der LED

Der Calliope mini besitzt einen Lichtsensor, der einen Wert von 0 (dunkel) bis 100 (hell) liefert: lichtsensorDer Lichtsensor ist der gesamte Bildschirm. Die roten LED können nicht bloß Licht aussenden, sondern auch Licht empfangen. Sie erzeugen bei Lichteinfall ähnlich wie eine Solarzelle eine Spannung. Die gesamte Lichtmenge, die auf alle 25 LED fällt, wird in einen Zahlenwert zwischen 0 und 100 umgewandelt.

Die Helligkeit, die der Lichtsensor empfängt, soll die LED steuern.In einer hellen Umgebung ist die LED aus. Wird es dunkler, schaltet sie sich ein und wird mit zunehmender Dunkelheit immer heller.

Es wird eine Variable licht erstellt. Sie speichert den aktuellen Lichtwert.

Wenn der Wert von licht größer als 70 ist (helle Umgebung), schaltet die LED aus. Sonst wird der Lichtwert mit 2 multipliziert und vom vollen LED-Wert (255) abgezogen. Ist es also dunkel (Lichtwert sehr klein), ist der Wert der LED sehr groß und die LED leuchtet hell.

Beispiel:

  • dunkel: licht = 0, led = 255 - (0*2) = 255 - 0 = 255
  • hell: licht = 70, led = 255 - (70*2) = 255 - 140 = 115

Aufgabe: Ändere das Programm, so dass die LED bei einer kleineren Umgebungshelligkeit an geht.

Aufgabe: Die LED soll nicht weiß, sondern gelb leuchten.

Aufgabe: Wenn es ganz hell ist, soll die LED grün leuchten. Wenn es dunkler wird, geht die Farbe in weiß über.

zurück