Calliope mini - Spaß durch Programmieren

Warten ist doof

Ziel: Es wird ein bistabiler Schalter ohne den Wartebefehl programmiert.

Die Schalter aus den letzten Übungen mussten zum Vermeiden von Flackern warten, bis die Taste A oder B wieder losgelassen wird. Während dieser Zeit reagiert der Calliope mini auf keinen anderen Befehl. Das ist nicht gut und sollte vermieden werden.

Grundsätzlich sollte man überlegen, ob es sinnvoll ist, den Calliope mini warten zu lassen. Während der Wartezeit ist er praktisch scheintod.

Der Ja: mache-Teil der ersten Abfrage wird nur durchlaufen, wenn die Taste A gedrückt wird und die Variable A auf falsch gesetzt ist. Damit wird dieser Teil nach dem Start des Calliope mini beim Druck auf A sofort erreicht.

Als erstes wird nun die Variable A auf wahr gesetzt. Damit kann zwar die Taste A weiter gedrückt werden, der Ja:mache-Teil wird aber nicht mehr erreicht.

Erst beim Loslassen von A wird die Variable A wieder auf falsch gesetzt und die Taste A damit wieder scharf gemacht. Ein Warten ist nicht mehr notwedig und es flackert auch nichts mehr.

Aufgabe: Wenn das Programm für die Taste A läuft, soll die Taste B ebenfalls ohne den Wartebefehl den Bildschirm ein- und ausschalten.

Calliope mini-kein Warten mehr!

zurück