Calliope mini - Spaß durch Programmieren

Kompass

Der Lagesensor enthält nicht nur einen Sensor, der die Bewegung und Lage des Calliope mini registriert, sondern auch einen Sensor für ein Magnetfeld. Damit kann er z.B. das Magnetfeld unserer Erde messen und die Himmelsrichtungen anzeigen.

Ziel: Der Calliope mini soll mit den Buchstaben N, O, S und W die Himmelsrichtung anzeigen, wohin sein oberer Teil gerichtet ist.

Die Richtung, in die der Calliope mini zeigt, wird mit Gradzahlen zwischen 0° und 360° angegeben.

Calliope mini-Kompass

Die Abfrage des Kompasssensors erfolgt über

Nach dem Übertragen des Programms auf den Calliope mini muss dieser vorsichtig im Kreis bewegt werden. Dadurch wir der Sensor justiert.

Aber: Die Anzeige des ermittelten Winkels auf dem Bildschirm des Calliope mini ist nicht überzeugend. Es sollen die Himmelsrichtungen angezeigt werden.

.Der gesamte Kreis wird in vier Stücke eingeteilt. Wenn der Kompass einen Wert zurückliefert, soll der Buchstabe der Himmelsrichtung angezeigt werden. Wird also ein Winkel von z.B. 121° bestimmt, dann zeigt der Bildschirm ein O (Osten) an.

Die Auswahl des Buchstaben für die Himmelsrichtung erfolgt in Entscheidungen:

Calliope mini-Kompass

Beachte: Bei Norden wechselt die Gradzahl von den großen Werten zu den kleinen Werten.

Calliope mini-Kompass

Wenn alles korrekt ist, zeigt der Calliope mini brav die Himmelsrichtung an.

Aufgabe: Überlege, ob die Anzeige der Himmelsrichtung noch genauer dargestellt werden kann. (NW, SO...)

zurück